Sozial (Stipendium, Härtefonds von TU-Wien, Sozialzuschuss von BV, u.a.)

Die Technische Universität Wien bietet allgemein kein Stipendium für Drittstaatangehörige. Studierende aus diesen Ländern müssen sich in ihrem eigenen Land welche Stipendien für sie im Ausland existieren. Aber Angehörige von Drittsaat die ein Elternteil österreichische StaatbürgerIn ist und in Österreich gearbeitet hat bzw. arbeitet, haben Zugang zur Familienbeihilfe.

Es existiert in der HTU-Wien ein Härtefonds um Drittstaatangehörige Studierende die sich selbst nichts zu Schulde kommen lassen haben eine einmalige jährliche finanzielle Überbrückungshilfe zu leisten. Für mehr Informationen schauen Sie auf:
Sozialreferat: http://htu.at/Sozial
Härtefonds: https://htu.at/Sozial/H%e4rtefonds

Sie können auch die Webseite von ÖAD für Stipendiensuche verwenden: http://grants.at/

(!Derzeit nicht gültig) Im ÖH-Bundesvertretung (BV) gibt es für alle doppelte StudiengebührzahlerInnen die Möglichkeit einer kleinen finanziellen Unterstützung als Sozialzuschuss zu bekommen.

Die Adresse von BV lautet:
Taubstummengasse 7-9 A-1040 Wien Telefon: 01 310 88 80 – 0
Webseite:
http://www.oeh.ac.at
Topic revision: r4 - 19 Mar 2017 - 19:47:09 - ErenTarcan
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at