Ingenieur und Bachelor - Was es mit der "Gleichstellung" wirklich auf sich hat

Donnerstag, 20.Oktober 2016
Wie viele von euch vielleicht in den Medien mitbekommen haben, wurde vor kurzem beschlossen,den Ingenieurtitelin die Stufe 6 des Nationalen Qualifikationsrahmens (NQR), auf der selben Stufe wie einen Bachelorabschluss,einzuordnen.

Der NQR ist die österreichische Abbildung des Europäischen Qualifikationsrahmens (EQR). Dem EQR istdas Zielgesetzt, durch Definition von Stufen eine "Übersetzungshilfe" zwischen Qualifikationen verschiedener Mitgliedsstaaten für ArbeitgeberInnen, BürgerInnenund Einrichtungen zu sein.

Ein wichtiger Grundsatz des EQRs ist, dass gleichwertige Qualifikationen nicht die Gleichartigkeit der Abschlüsse implizieren. Ein Ingenieurtitel befähigt natürlich nicht zum Masterstudium oder dem Führen des Bachelortitels. Die Stufen sind lediglich eine Einordnungshilfe anhand von Deskriptoren, bei Stufe 6 findet man zum Beispiel: "vertieftes theoretisches Wissen in ihrem Arbeits- oder Lernbereich und können daher Aufgaben auf sehr hohem professionellem Niveau selbstständig und letztverantwortlich durchführen.". Auf Stufe 6 befindet sich zum Beispiel auch seit Langem der Meistertitel.

Presseaussendung: Studierbarkeit auf der TU Wien und Graz auf dem Prüfstand

Mittwoch, 06. April 2016
Das Uniranking der EU U-Multirank weißt der TU Wien und Graz gemessen an den Studiendauern schlechte Qualität der Lehre zu. Jedoch ist die Studiendauer und Studierbarkeit an der TU Wien und Graz durch übertriebenes, vertiefendes Fachwissen in den Bachelorlehrveranstaltungen erhöht.

Zu dieser Thematik haben die Vorsitze und Referate für Bildung und Politik der TU Wien und Graz eine Presseaussendung geschrieben.

Diese findet ihr hier: Link zur Presseaussendung

Bundespräsidentschaftswahl: Infos zu Wahlkarte und Fristen

Donnerstag, 24. März 2016
Die Bundespräsidentschaftswahl findet am 24.April 2016 statt. Hier findest du Fristen und Informationen zur Beantragung der Wahlkarte zusammengefasst.

Presseaussendung: Gebühren bei Aufnahmetests als Schikane

Mittwoch, 03. Februar 2016
Viele Universitäten planen Gebühren für Aufnahmetests einzuheben. Eine Einhebung zusätzlicher Gebühren zur Teilnahmeberechtigung für Aufnahmetests ist ein weiterer Stein, der Studierenden bereits beim Einstieg ins Studium in den Weg gelegt wird. Mit solchen Maßnahmen erreicht man keine Verbesserung der österreichischen Bildungslandschaft, sondern sabotiert sie noch weiter.

Dazu haben wir mit dem Vorsitz eine Presseaussendung geschrieben: Link zur Presseaussendung

Änderungen des Universitätsgesetzes

Samstag, 26. Dezember 2015
Wie in der 96. Nationalratssitzung (14.10.2015) beschlossen, wird das Universitätsgesetz geändert. Eine Zusammenfassung der Änderungen findet ihr hier: Zusammenfassung Änderungen. Das betreffende Bundesgesetzblatt ist hier zu finden: BGBl. I Nr. 131/2015
Topic revision: r14 - 01 Nov 2016 - 16:38:05 - MartinMosbeck
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at