Blogs

Missy Magazine Blog Blog zum Missy Magazine.

Mädchenmannschaft "Willkommen Feministinnen, Feministen und alle, die es werden wollen! Die Mannschaft liebt den Feminismus und notiert hier Dinge und Nachrichten, die fröhlich machen oder uns die Nackenhaare aufstellen. Unser Blog soll Forum sein und Spielwiese, für alle, die sich eine bessere und gerechte Gesellschaft wünschen." Mädchenmannschaft hat eine umfangreiche Linksammlung zu vielen verschiedenen Blogs, Foren und anderen Ressourcen!

side-glance "A blog about women in computing, feminism, stereotypes and so much more."

TU Wien needs Feminism Blogeintrag einer Studentin

Feministing "Feministing is an online community for feminists and their allies. The community aspect of Feministing – our community blog, campus blog, comment threads, and related social networking sites – exist to better connect feminists online and off, and to encourage activism. We hope that the Feministing community will provide a forum for a variety of feminist voices and organizations."

News und Zeitschriften

an.schläge Magazin "Politik. Gesellschaft. Alltag. Kultur. Monat für Monat, jenseits des Malestreams.

Vor fast dreißig Jahren gegründet, sind die an.schläge als das einzige feministische Monatsmagazin ein beispielloses Projekt in der deutschsprachigen Medienlandschaft. Auch wenn zentrale Forderungen der Frauenbewegung in diesem Zeitraum den medialen Mainstream erreicht haben – von einer gleichberechtigten Gesellschaft sind wir noch weit entfernt. Die an.schläge beleuchten daher das aktuelle politische, gesellschaftliche und kulturelle Geschehen aus einer konsequent feministischen Perspektive. Das Magazin greift außerdem Themen auf, die sonst kaum vorkommen: Monatlich berichten wir über sozialen Protest und „Politik von unten“, analysieren die Entwicklungen in der neuen Arbeitswelt, nehmen wissenschaftliche Diskurse kritisch unter die Lupe und porträtieren upcoming female Artists aus Kunst & Pop, journalistische Qualität wird dabei stets mit einer feministischen Grundhaltung verbunden."

fiber. werkstoff für feminismus und popkultur "fiber. werkstoff für feminismus und popkultur versteht sich als (Medien-) Projekt, das in seinem Selbstverständnis Frauen als Akteur_innen wahrnimmt und ihnen bewusst Präsenz verleiht."

Frauensolidarität "Die Zeitschrift Frauensolidarität erscheint seit 1982 vierteljährlich. Sie informiert über Frauenrechte, Frauenbewegungen und Frauenkultur in den Ländern des Südens und reflektiert das Nord-Süd-Verhältnis aus feministischer Sicht."

dieStandard "dieStandard.at ist ein tagesaktuelles, feministisches Online-Medium mit Schwerpunkt auf Frauenpolitik, Arbeitsverhältnisse, Wissenschaft und Kultur."

Missy Magazine "Wieso gibt es in Deutschland kein Magazin, das die Berichterstattung über Popkultur, Politik und Style mit einer feministischen Haltung verbindet? Weil es bisher noch niemand gemacht hat. Wir wollten so ein Heft unbedingt lesen und glauben, dass es vielen anderen jungen Frauen genauso geht. Deshalb machen wir Missy."

WeiberDiwan ist eine deutschsprachige feministische Rezensionszeitschrift. Sie erscheint zweimal jährlich als Beilage des feministischen Magazins an.schläge.

Mentoring

Online-Mentoring an der TU "Über unser OnlineMentoring? - Angebot kannst Du Kontakt aufnehmen zu einer Studentin der TU Wien, kannst erfahren, wie das Leben als Studentin im Alltag abläuft, bekommst Antworten auf Deine Fragen und kannst herausfinden, was Deiner Mentorin hier an der Uni wichtig ist und gut gefällt."

Gender Mainsstreaming

Hintergrundinformationen zu Gender Mainstreaming als argumentative Unterstützung

Gender in der Sprache - Geschlechter-/Gendergerechte Sprache

Geschlechtergerechtes Formulieren "Dieser kurze Leitfaden enthält die wichtigsten Grundprinzipien sprachlicher Gleichbehandlung und die gängigsten Strategien geschlechtergerechten Formulierens."

FEMTECH Leitfaden zur sprachlichen Gleichstellung von Frauen und Männern in FTE Programmen des bmvit

Leitfaden für einen nicht-diskriminierenden Sprachgebrauch "In Bezug auf junge und alte Menschen, Menschen mit Behinderung, Frauen / Männer, Schwule / Lesben / Transgender, Migrant/innen und Menschen mit einer anderen religiösen Zugehörigkeit"

Broschüre - Mehr Frauen in die Sprache "Häufig wird die Meinung vertreten, dass geschlechtergerechte Formulierung umständlich und hässlich ist oder Texte erheblich verlängert. Das stimmt auch - wenn sie ungeschickt angewendet wird. Geschlechtergerechte Formulierung erfordert Sprachgefühl, Kreativität und die Bereitschaft, Formulierungsgewohnheiten zu verändern. Sprachliche Gleichstellung - ebenso wie Gleichstellung im allgemeinen - gibt es nicht umsonst."

Sprache. Macht. Geschlecht. "Heraus aus der Unsichtbarkeit: Strategien gendersensiblen Sprachgebrauchs – vom geschlechtsneutralen Formulieren bis zum "Indefinitivum"."

Deutsche Sprache - Maennersprache? - Nicht mit dir, nicht mit mir, nicht mit uns! "Mit dieser Broschüre möchten wir zeigen, wie Menschensprachlich an den Rand gedrängt werden, welche Folgen dashat und dass es möglich und wichtig ist, Menschen mittelsSprache nicht zu diskriminieren bzw. überhaupt sichtbar zumachen."

Gender und Design

Leitfaden zu Gender & Design "Die kulturelle Disziplin Design nimmt eine Schlüsselposition ein, wenn die Gleichwertigkeit von Frauen und Männern als Selbstverständlichkeit überprüft werden soll. Die folgenden Seiten sind als Ermunterung zu betrachten, ein Gefühl für Genderaspekte zu entwickeln, ihren Einfluss auf Designprozesse zu ergründen und neue gestalterische Freiräume zu erschließen."

Frauen in der Technik

Frauenspuren an der TU Wien "<<Technikerinnen? Gibt es keine.>> Oh doch! Auf dieser Homepage werden Technikerinnen der TU Wien sichtbar. Mit der ersten Gasthörerin 1908 an der damals noch Technischen Hochschule Wien beginnen die Frauenspuren, denen wir bis heute folgen können. In über 90 Jahren Frauengeschichte kann die heutige Technische Universität Wien mit einer Vielfalt an Lebensentwürfen und Karriereverläufen von Frauen aufwarten."

FEMTECH Role Models 2006 Europäische Expertinnen in der industriellen Forschung - 2006

Argumentarium - Frauen in Forschung und Technologie "Auch im 21. Jahrhundert erweist sich das Vorurteil, dass Frauen nichts von Technik verstehen, als erstaunlich resistent – trotz der zunehmenden Zahl von Wissenschafterinnen und Technikerinnen, die im Alltag Tag für Tag das Gegenteil beweisen. In Gesprächen, in denen Aussagen dieser Art fallen, fehlen manchmal die Argumente, um diesen veralteten Ansichten mit Fakten entgegen zu treten. Um diesen Mangel an argumentativer Stärke zu beheben, haben wir einige hilfreiche Daten zur Situation von Wissenschafterinnen zusammen getragen."

Frauenförderung

FEMtech "FEMtech ist ein Programm des Bundesministeriums für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) zur Förderung von Frauen in Forschung und Technologie und zur Schaffung von Chancengleichheit in der industriellen und außeruniversitären Forschung, an Fachhochschulen und in Forschungs- und Technologieprogrammen."

Frauenförderungsplan der TU Wien und anderer Universitäten

WIT "fFORTE – WIT - Wissenschafterinnenkolleg – Women in Technology ist ein von der TU Wien und dem Programm fFORTE im BM:WF eingereichtes Frauenförderungsprojekt, das für die Dauer von 4 Jahren (2008-2011) an folgenden vier Fakultäten der TU Wien umgesetzt wird: Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Fakultät für Informatik, Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften sowie an der Fakultät für Technische Chemie. "

FIT (Frauen in die Technik) "Die FIT-Infotage sind eine zweitägige Großveranstaltung für Oberstufenschülerinnen höherer Schulen an der TU Wien, mit Besuchen der Universität für Bodenkultur, der FH Technikum Wien, der FH Campus Wien und Exkursionen zu technischen Betrieben. FIT-Referentinnen (Botschafterinnen) kommen im Vorfeld der FIT-Infotage direkt an Schulen und informieren eine Schulstunde lang Schülerinnen über das Programm der FIT Infotage und warum sie welche technische/naturwissenschaftliche Ausbildung gewählt haben."

Institutionen an der TU Wien

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der TU Wien "Der Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen der TU-Wien bietet Information und Unterstützung für Angehörige und Organe der Universität in Fragen der Gleichstellung von Frauen und Männern, sowie der Gleichbehandlung ohne Unterschied des Geschlechts, der ethnischen Zugehörigkeit, der Religion oder der Weltanschauung, des Alters oder der sexuellen Orientierung, und der Frauenförderung."

Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies "Die Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies an der TU Wien wurde im Jänner 2005 eingerichtet. Sie ist eine Dienstleistungseinrichtung mit zwei grundlegenden Aufgabenbereichen. Es sind dies einerseits die Frauenförderung sowie andererseits die Einführung, Stärkung und Institutionalisierung der Frauen- und Geschlechterstudien und der Frauen- und Geschlechterforschung an der TU Wien."

Frauenreferate

Frauenreferat der Bundesvertretung "Das Referat für feministische Politik sieht es als seine Aufgabe, sich mit aktuellen, unzumutbaren Entwicklungen in punkto Geschlechterverhältnis an den Hochschulen wie auch in der österreichischen Politik auseinanderzusetzen und eine Kritik an den herrschenden Verhältnissen zu formulieren."

Kollektiv Frauenreferat Uni Wien

Referat für Frauenpolitik TU Graz



-- SarahReisenbauer - 08 Jun 2011
Topic revision: r9 - 20 Jun 2014 - 11:05:13 - ElkaXharo
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at