Lise Meitner Literaturpreis Aktuell ausgewählte Texte in Buchform Bisherige Preise

Ausschreibung 7. Lise Meitner Literaturpreis 2009

Preisverleihung des 7. Lise Meitner Literaturpreises

Einladung

Einladung zur Preisverleihung zum 7. Lise Meitner Literaturpreis

am 20. November 2009 um 19:00 findet im Festsaal der TU Wien (1040 Wien, Karlsplatz 13 Stiege 1, erster Stock) die Preisverleihung des 7. Lise Meitner Literaturpreises statt.

Ablauf:

  • Begrüßung durch die Organisatorinnen
  • Festrede: Mag.a Dr.in Helga Stadler: Physikdidaktikerin, Vizevorsitzende im Arbeitskreis für Chancengleichheit der österreichischen Physikalischen Gesellschaft
  • Verleihung des Preises ex aequo an Barbara Wimmer und Cornelia Travnicek durch die Jury
  • Auszüge aus den Texten der Preisträgerinnen:
    • Mein Schnittlauch ist ein Sumpfgewächs, Preistext von Cornelia Travnicek
    • NICHT-Gatter, Preistext von Barbara Wimmer
  • Buffet

Am 14. November 2009 waren die Preisträgerin und die Organisatorin Helga Gartner bei Elisabeth in der Sendung Radio Widerhall bei Radio Orange zu hören.
Ein Mitschnitt der Sendung ist hier nachzuhören:
Radio Widerhall vom 14.November 2009


Der Lise Meitner Literaturpreis entstand 1994 anläßlich des zehnjährigen Bestehens des HTU-Frauenreferates und wurde im Zweijahresrhythmus ausgeschrieben. Das Frauenreferat der HTU ( HochschülerInnenschaft der Technischen Universität) stellt die Infrastruktur zur Verfügung, sowie den guten Kontakt zur TU Wien



Texte zu Technik und Geschlecht

Das Frauenreferat der HTU (Österreichische HochschülerInnenschaft an der Technischen Universität Wien) und die Kunstvereinigung Akunst schreiben heuer zum siebenten Mal den Lise Meitner Literaturpreis aus. Der Name der österreichischen Physikerin Lise Meitner (7. 11. 1878 - 27. 10. 1968) steht als Symbol für eine Frau, die ihren Weg im nach wie vor männlich dominierten Wissenschaftsbetrieb erfolgreich gegangen ist und insbesondere heutigen Studentinnen der Technik ein Vorbild sein kann.
Erwartet werden Texte, die sich erzählend mit der Geschichte der Technik und Naturwissenschaft, mit dem Studium an einer Technischen Universität, mit Gefahren, Alternativen und Visionen auseinandersetzen.

Teilnahmebedingungen:
Teilnahmeberechtigt sind Deutsch schreibende Frauen mit unveröffentlichten, höchstens dreißigseitigen Prosatexten (experimentelles einschließlich). Pro Autorin dürfen bis zu drei Texte eingereicht werden. Erwartet werden Texte zum Thema Technik und Geschlecht.
Die Texte bitte ohne Angabe von Namen und Adresse in vierfacher Ausführung auf Papier an uns, Infos und Adresse bzw. Erreichbarkeit zur Person nur einmal extra beilegen.

Einsendeschluß:
9. September 2009

Die Preisträgerin überträgt das Recht zur Veröffentlichung dem Frauenreferat der HTU, das davon innerhalb der nächsten zwei Jahre ab Datum der Preisverleihung Gebrauch machen muss. Andernfalls fällt es an die Autorin zurück.

Höhe des Preisgeldes:
2.200 Euro

Jury
Mag.a Dr.in Doris Allhutter (sozialwissenschaftliche Technikforscherin)
Dr.in Christine Brauner (Schriftstellerin und Schreibpädagogin)
Dr.in Britta Cacioppo (Biologin)

Preisverleihung:
November 2009 an der TU Wien

Einsendungen an:
Frauenreferat der HTU
Kennwort:Lise Meitner Literaturpreis
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien

FEMALE SCIENCE FACTION RELOADED

Die Anthologie des Lise Meitner Literaturpreises
FEMALE SCIENCE FACTION RELOADED erschien im Dezember 2008 im Promedia Verlag.
Rezensionen zum Buch:

Die Buchpräsentation fand am 9. Februar 2009 um 18:30 im Böcklsaal der TU Wien (Karlsplatz 13) statt.

Am 7. Februar von 20 - 21 Uhr waren auf Radio Orange in der Sendung Radio Widerhall Karin Ballauff und Helga Gartner als Herausgeberinnen zum Buch und zum Lise Meitner Literaturpreis zu hören.
Die mp3 Aufzeichnung zur Sendung ist unter der URL:
http://cba.fro.at/show.php?lang=de∓eintrag_id=11920
aufzurufen und zu hören.

Am Samstag, den 7. 3. 2009 wurde der Text "Zahlenliebe" im Rahmen der Literatursendung Premiere in Radio Oberösterreich gelesen und auch auf das Buch hingewiesen.

Ballauff/ Gartner/ Hofmann/ Nussbaumer (Hg.)
FEMALE SCIENCE FACTION RELOADED
Ausgewählte Erzählungen
ISBN 978-3-85371-296-2, br., ca. 208 S., ca. 15,90 Euro, 29.- sFr.

Die 1968 verstorbene österreichische Physikerin Lise Meitner stand Patin für den gleichnamigen, 1994 gegründeten Literaturpreis, der Autorinnen die Möglichkeit bietet, abseits der gängigen Klischees das Verhältnis von Frauen und Technik neu zu denken. Der Lise Meitner-Literaturpreis bietet Raum für besonders hellhörige, spitzfindige, provokante und weitsichtige Perspektiven auf das Thema Geschlecht in Naturwissenschaft und Technik.

Der nun vorliegende Sammelband beinhaltet die 2003, 2005 und 2007 ausgezeichneten Arbeiten sowie weitere elf Texte von österreichischen, deutschen und Schweizer Autorinnen (Augustin-Huber Anita, Beisiegel Anja, Brauner Christine, Curtius Mechthild E., Diehl Christina, Hager Elisabeth R., Krüger-Sklenicka Ilse, Mandelartz Lisa, Mitterbacher Doris, Nekolny Carina, Öllinger Petra, Rotenburg Uta, Schachinger Marlen, Unterholzner Angelika, Vasik Monika).

Die Autorinnen bedienten sich der unterschiedlichsten Genres. Es finden sich in diesem Band unter anderem historische Biografien, Science-Fiction, aber auch Geschichten, die Elemente aus Krimis oder Thrillern mit utopischen Ansätzen verweben, sprachexperimentelle Texte ebenso wie erfrischend humorvolle Erzählungen. Die Texte queren stereotype Eindimensionalität und fördern so den kritischen Diskurs über geschlechtsspezifische Zusammenhänge in den Naturwissenschaften und in der Technik.

Der Verlagsprospekt ist hier zu finden:
Verlags und Buchinformation (doc, 30 KB)
Webseite des Proedia Verlages mit unserem Buch: www.mediashop.at


Lesung aus der Anthologie

Am Donnerstag den 18. Juni 2009 fand in der Walzengravieranstalt in Guntramsdorf eine Lesung aus dem Buch female science faction.reloaded statt. www.walzengravieranstalt.at
Es lasen:

  • Doris Mitterbacher, Kollege Mainz und seine Liebe zum Strom
  • Petra Öllinger, Zerfallen
  • Monika Vasik, Wie buchstabiert man Zukunft?
  • Doris Nußbaumer, Ida

Unser erstes Buch

Nach dem dritten Lise Meitner Literaturpreis wurde erstmals ein Buch ausgewählter Texte herausgegeben: "Female Science Faction", das unter folgendem Link im Promedia Verlag zu finden und zu kaufen ist:
www.mediashop.at/

Topic revision: r4 - 14 Feb 2013 - 01:52:51 - SarahReisenbauer
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at