"Science: It's a girl thing!"

Ein Video der Europäischen Kommission mit dem Namen "Science: It's a girl thing!" sollte mehr Mädchen für die Wissenschaft interessieren. Stattdessen erntete es in den vergangenen Tagen eine Menge berechtigter Kritik.

Vorweggesagt ist es als sehr positiv zu betrachten, dass es eine Kampagne gibt, die vor allem Naturwissenschaften für Mädchen zugänglicher machen will. Die Umsetzung in Form dieses mittlerweile wieder von der Homepage genommenen Videos ist jedoch sehr problematisch und äußerst stereotyp.

"In dem knapp eine Minute langen Spot sah man einen ernsthaft am Mikroskop arbeitenden Klischeewissenschaftler (Brille, weißer Kittel), der sich plötzlich mit drei heranmarschierenden Models in High-Heels und kurzen Röcken konfrontiert sieht. Die drei Frauen entstammten allerdings nicht seiner Fantasie, sondern sollten wohl die neue Generation der weiblichen Wissenschaftlerinnen darstellen. Danach folgt jede Menge Rosa, Lippenstifte, Make-Up, bunte Kugeln und blubbernde Flüssigkeiten in Glaskolben. Das sollte wohl offensichtlich die Wissenschaft demonstrieren, die für Mädchen interessant ist." - von Astro­dicticum Simplex

Es spricht natürlich nichts dagegen, dass Wissenschaftlerinnen High Heels oder kurze Röcke tragen. Wogegen aber viel spricht - im Video werden junge Frauen fast ausschließlich in Zusammenhang mit rosa Zeug, Lippenstiften, Make-up und vielem mehr gezeigt. Keine der Frauen, außer in einer kurzen Szene, tut irgendetwas "Wissenschaftliches". Die Frauen wirken mehr als Deko für die hübschen Glaskolben und Laborgerätschaften. Daher die Fragen beim Schauen: Wurde da nicht etwas verwechselt? Was sollte die eigentliche Message sein?

Ein sehr empfehlenswerter Blogeintrag zum Thema ist auf Denkwerkstatt zu finden. Darin wird sehr gut argumentiert warum solch ein Video es bestimmt nicht schaffen wird, die männliche Vergeschlechtlichung von Technik aufzubrechen.

Hier auch noch ein Video von Dr. Meghan Gray, einer Astronomin, die ebenfalls Stellung zum Inhalt des Videos bezieht, sowie zwei sehr gute Artikel:

Aritkel auf dieStandard.at

Artikel auf Mädchenmannschaft

Projektseite der Europäischen Kommission zu "Science: It's a girl thing!".

-- SarahReisenbauer - 27 Jun 2012
Topic revision: r2 - 27 Jun 2012 - 15:02:24 - SarahReisenbauer
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at