Vorsitzcorner
Willkommen 2011!

Na, gut gerutscht? Wir auch, zumindest privat. Bildungspolitisch kommen ja eher magere Zeiten auf uns zu, wie die Verabschiedung des „Sparbudgets“ unmittelbar vor Weihnachten gezeigt hat. Ein sogenanntes Bildungsvolksbegehren soll uns nun also retten – man muss allerdings vorsichtig sein, wenn der Initiator Hannes Androsch heißt. Immerhin ist der wegen Steuerhinterziehung rechtskräftig verurteilte Ex-SPÖ-Finanzminister bisher nicht gerade als Förderer der Unterdrückten in Erscheinung getreten, Wirtschaftsbosse und die Politik fanden eher seinen Zuspruch. Dennoch dürfen einige der Forderungen des Volksbegehrens nicht vorschnell abgelehnt werden. Zu Redaktionsschluss sind die genauen Formulierungen allerdings noch nicht bekannt, wir werden dich aber über das htu_info und unsere Homepage www.htu.at auf dem Laufenden halten.

Eine große Veränderung steht in diesem Jahr der TU Wien bevor: Nach über 20 Jahren wird Rektor Peter Skalicky mit 30. September sein Amt niederlegen. Diese längste Amtszeit eines Rektors an einer österreichischen Universität hat natürlich ihre Spuren hinterlassen und man darf gespannt sein, was sich durch einen neuen Rektor bzw. eine neue Rektorin alles ändern wird. Die Bewerbungsfrist hat noch vor Weihnachten geendet und Anfang Februar wird es Hearings mit den aussichtsreichsten Kandidaten und Kandidatinnen geben. Bis dahin sind die Namen jedoch nur den Mitgliedern des Senats bzw. des Universitätsrates bekannt. Ort und Zeit der Hearings wird jedenfalls auf den Homepages der TU und der HTU angekündigt. Direkt gewählt wird übrigens nur der Rektor bzw. die Rektorin. Er/sie sucht sich dann das Team aus VizerektorInnen selbst aus, wobei durchaus auch bereits im Amt befindliche Personen berücksichtigt werden können. Weiterführende Informationen zu den drei Gremien der Universitätsleitung findest du unter [1].

Eine weitere Neuerung für die Studierenden der TU Wien stellen die neu überarbeiteten Studienpläne dar, die derzeit gerade in der Endphase ihres Entstehens sind. Es wird ein sogenannter Rahmenstudienplan erstellt, so dass die Verordnungstexte der einzelnen Studienrichtungen analog aufgebaut sind. Damit ändern sich auch die Studienpläne aller Bachelor- und Masterstudien. Je nach Fach werden jetzt auch schon länger anstehende Änderungen eingebaut, wodurch sich das Studium grundlegend ändern kann. In anderen Studien wiederum bleibt nahezu alles beim Alten. Wenn du dich dafür interessierst, welche Veränderungen auf dich zukommen werden, erkundige dich bitte bei deiner Fachschaft [2]!

Zum Abschluss möchten wir noch auf ein im Jahr 2011 anstehendes Ereignis hinweisen: Die ÖH Wahlen, bei denen du deine Vertretung, die HTU, direkt wählen kannst. Die Wahlen werden voraussichtlich in der letzten Maiwoche stattfinden und du bekommst zwei Stimmzettel. Der eine ist für deine Studienvertretung (Fachschaft), der zweite für die Universitätsvertretung. Nur eine hohe Wahlbeteiligung ermöglicht uns, in Gesprächen, Verhandlungen und Stellungnahmen die Studierenden reinen Gewissens hinter uns zu haben. Durch die Ausübung deines Wahlrechts kannst du auch direkt bestimmen, was in den nächsten zwei Jahren in der HTU passieren wird. Nähere Infos zu den Wahlen erfährst du bei uns im Vorsitz, in deiner Fachschaft und demnächst auch auf http://www.htu.at. Geh hin und nütze deine Stimme!

[1] http://www.tuwien.ac.at/wir_ueber_uns/universitaetsleitung/
[2] http://www.htu.at/frontend/list_org.php?kat=1

Bianka, Peter und Ulf werden sich auch 2011 für die Wahrung deiner Interessen einsetzen!
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:02 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at