Tutorien
aus der „Notfallreserve“

Auch in diesem Semester sind Mittel aus der „Notfallsreserve“ zur Finanzierung von insgesamt 100 Tutoriumsstellen budgetiert. Wie schon bisher soll damit die Betreuung von Studierenden in stark belasteten Lehrveranstaltungen der Bachelorstudien verbessert werden. Eine „Tutoriumsstelle“ entspricht der Lehrzuteilung von 3 Stunden (einschließlich einer Vorbereitungsstunde) an eine Tutorin bzw. einen Tutor.

Die Aufteilung auf die Studienrichtungen (Gruppen von Bachelor- und Lehramtsstudien) wurde für das laufende Semester wie folgt berechnet. Die erste Hälfte der Zuteilung erfolgt nach dem Anteil der Summe der Erstbeleger einer Studienrichtung in den 4 Semestern 08W bis 10S. Um die aktuelle Entwicklung stärker zu gewichten, wird für die zweite Hälfte entsprechen der Anteil der Erstbeleger in den Semestern 10W und 11S (Stichtag 1. April 2011) herangezogen. Die den Lehramtsstudien zukommenden Stellen werden gewichtet auf die tragenden Studienrichtungen aufgeteilt.

Nach diesem Verfahren ergibt sich:
  • Studienrichtung Tutorstellen
  • Architektur 18
  • Raumplanung und Raumordnung 4
  • Bauingenieurwesen 7
  • Elektrotechnik 8
  • Maschinenbau 6
  • Wirtschaftsing. Maschinenbau 7
  • Verfahrenstechnik 2
  • Technische Chemie 4
  • Technische Physik 6
  • Technische Mathematik 7
  • Vermessung und Geoinformation 1
  • Informatik 20
  • Wirtschaftsinformatik 5
Summe: 95

Die verbleibenden 5 Tutoriumsstellen werden der Sprachausbildung gewidmet.
Topic revision: r1 - 16 May 2011 - 14:02:21 - MartinBorer
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzende: Viktoria REITER)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at