JULis – Junge Liberale Österreich

Die Jungen Liberalen setzen sich für mehr Transparenz in der ÖH ein. Wir möchten den StudentInnen zeigen, was die ÖH mit ihrem zweistelligen Millionenbudget macht, welches ja fast ausschließlich durch den Pflichtbeitrag jedes einzelnen Studenten finanziert wird.

Ausserdem wollen wir die StudentInnen über die Möglichkeiten der ÖH informieren: Was kann die ÖH für jeden einzelnen Studierenden machen, wie kann sie seine Interessen vertreten, ihn bei seinem Studium unterstützen? Wie sieht der realpolitische Einfluss der ÖH aus, was kann sie bewirken? All diese Fragen müssen beantwortet und den StudentInnen gegenüber klar und offen kommuniziert werden.

Wir sehen die ÖH als eine sinnvolle Einrichtung zur Vertretung der Interessen ihrer MitgliederInnen an. Das Prinzip der Zwangsmitgliedschaft lehnen wir jedoch entschieden ab, da wir der Meinung sind, dass eine Interessenvertretung auf Freiwilligkeit beruhen sollte. Die ÖH sollte durch die Qualität ihrer Arbeit ein überzeugendes Argument für die Studierenden liefern ihr beizutreten, und sie nicht pauschal zum zahlenden Mitglied zwangsbeglücken.

Ein großes Anliegen sind den JuLis StudentInnen aus Nicht-EWR-Staaten: Die Diskriminierung dieser Studierenden muss dringend abgeschafft werden. Studierende aus Nicht-EWR-Staaten sollen hier in Österreich immer noch Studiengebühren zahlen, dürfen im Gegenzug jedoch nicht arbeiten und müssen überdies im jeden Semester eine stille Reserve von bis zu 7.000,- ¤ am Konto nachweisen. Dieser Zustand ist nicht zu rechtfertigen! Außerdem muss auch Nicht-EWR-StudentInnen umgehend das passive Wahlrecht bei ÖH-Wahlen eingeräumt werden.

Auch die Studienbedingungen an den einzelnen Universitäten zu verbessern, sehen wir als unsere Aufgabe an. Schmutzige Sanitärraume, inkonsequente Durchsetzung der Raucherregelungen sowie Bürokratiehürden sind Probleme, die es auszuräumen gilt, da sie jeden Studenten jeden Tag betreffen und seinen Studienalltag vermiesen können.

Weitere Infos unter http://www.jungeliberale.at.
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:04 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at