Bauingenieurwesen

Haiko Kanovsky 4. Semester, 21 Jahre

Während des Erstsemestrigentutoriums lernte ich einen Studienvertreter kennen, der für mich ein Vorbild wurde und mich motivierte, in der Fachschaft mitzuarbeiten. Recht schnell erkannte ich, wie wichtig es ist, sich für Studienbelange einzusetzen. Nach mittlerweile fast 4 Semestern in der Fachschaft möchte ich Verantwortung übernehmen und als Studienvertreter kandidieren.

Thomas Kiefer 2. Semester, 20 Jahre jung

Ich wurde schon öfters gefragt warum ich in der Fachschaft bin. Ich bin da, sagen wir, einfach so reingeschlittert. Und bin dann halt mal geblieben. Dabei könnte man auch die Gegenfrage stellen: Wieso ist man nicht in der Fachschaft? Sie vertritt einen schließlich in studienrelevanten Dingen, ist Anlaufstation bei Fragen, und, so ganz nebenbei, auch eine lustige Truppe. Aber wählen gehen wäre schon ausreichend, bedeutet es doch die Anerkennung und Legitimation unserer Arbeit.

Christoph Schönweiler 6. Semester, 23 Jahre

Als ich vor mehr als einem Jahr das erste Mal an einer Vollversammlung teilnahm, bemerkte ich, dass niemand aus meinem Semester in der Fachschaft tätig war. Das wollte ich ändern. Ich kandidiere nun, da mir die Fachschaft in der bisherigen Form wichtig ist. Es soll eine Institution bleiben, die für die Studierenden da ist und wo alle Studierenden mitreden können. Schließlich wird es auch in Zukunft genügend Themen geben, die die Studierenden betreffen.

Philipp Schürz 4. Semester, 22 Jahre

Eigentlich wollte ich vor einem Jahr nur beim .biz-Fest mitarbeiten und plötzlich war ich Teil der Fachschaft. Heute kann ich mir ein Studium ohne biz kaum mehr vorstellen. Ich finde, dass die Fachschaft DER Anlaufpunkt für Studierende sein soll und diese bei ihrem Studium unterstützen soll. Und dafür möchte ich mich einsetzen und das Beste für die Studierenden herausholen.

Stephan Steinbach 2. Semester, 25 Jahre

Nach einer Odyssee von Weltreisen und etwas Berufserfahrung habe ich mich entschlossen, wieder zu studieren. Zur Fachschaft bin ich aus Interesse an den Vorgängen (bzw. der Bürokratie) im Unibetrieb gekommen und weil diese (inzwischen wir) ein lustige Runde sind. Ich kandidiere, um die Fachschaft wie jetzt weiterzuführen, als Unterstützung und vor allem als eine hervorragende Mannschaft.
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:05 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at