Aus dem Leben eines Redaktors
heute: Weihnachtszeit am Punschstand

Wem geht es anderst? Die Weihnachtszeit ist schon längst da, und mit ihr der Stress. Geschenke für die Liebsten, Christkindlmärkte mit Freunden und viel zu viele Leute in der U-Bahn gehören nun zum Alltag.

Das organisieren von Geschenken hängt dabei direkt mit den überfüllten U-Bahnen zusammen. Denn wie, bitteschön, kommt man sonst zum Geschäft mit dem gewünschten Artikel, welcher dem Geschwisterchen so gut gefallen wird? Und wie transportiert man dann die überdimensionale Packung nach Hause?

Und als Ausgleich – gegen den Stress sozusagen – begiebt man sich dann beim Eindunkeln mit einigen Freundinnen zum Punschstand seines Vertrauens auf dem Lieblingschristkindlmarkt. Am liebsten natürlich in Uninähe, also am Karlsplatz oder im alten AKH.

Und dann ist es soweit: das warme, klebrige Häferl wärmt die abfrierenden Hände und der süße Punsch – ob mit Beeren, Apfelstücken oder so ausgefallenen Dingen wie Gummibärchen – wärmt in kombination mit dem Alkohol den Körper von innen. Die Außentemperatur wird so ganz plötzlich nebensächlich und klein. Der Alkohol belebt.

Die Gespräche drehen sie nun mehr und mehr um die unfesttäglichen Dinge des Lebens und nach und nach lässt sich der Adventsstress wieder abstreifen. Wo anfangs noch über den unzureichenden Alkoholgehalt des Punsches gelästert wird weicht man nach und nach auf Ferienpläne aus, wo man über die schwierigkeit des Schenkens und beschenktwerdens siniert drückt der Uni-Protest-Alltag durch.

Und zu Ende eines Punschabends bleibt neben umgestürzten Ferienplanungen und mutierten Besetzungsmeinungen vor allem ein leeres Portemonnaie zurück. Weihnachten kann kommen.

garfield mag seinen Punsch mit Rum und Amaretto…
Topic revision: r3 - 29 Mar 2011 - 21:00:02 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at