TUW Racing Team
Mit Vollgas ins neue Bewerbsjahr

Über die Weihnachtsfeiertage war im Rennstall der TU Wien Ruhe eingekehrt. Doch lang währte die Verschnaufpause nicht. Um auch 2010 an der Formula Student teilnehmen zu können, muss bis im Frühjahr ein neuer Rennwagen her. Die verjüngte Mannschaft will an die Erfolge der letzten beiden Jahre anschließen – und muss sich dafür beim Sägen, Fräsen und Schleifen ordentlich ins Zeug legen.

7. September 2009, Varano de‘ Melegari, Italien: Das TUW Racing Team landet beim letzten Bewerb des Sommers auf dem siebten Gesamtplatz. Wenige Stunden später überreicht die Jury der Truppe aus Wien den Award für Excellence Performance in Engineering. Bereits sechs Wochen früher belegte Bolide edge mk2, dessen Name sich wie beim Vorgängermodell auf das kantige Äußere bezieht, im englischen Silverstone den achten Platz in der Gesamtwertung. In der Spezialdisziplin Style Award schaffte es edge mk2 wegen seiner ausgefallenen Form und Farbgebung sogar als Erster auf das Podest.

Die Zeit läuft

Auf die Ergebnisse aus dem vergangenen Jahr kann die rund 50-köpfige Mannschaft stolz sein, tragen die guten Leistungen doch international zum hohen Ansehen der TU Wien bei. Anstatt sich auf den bisherigen Erfolgen auszuruhen, geht es im Team aber längst wieder heiß her. Ob Sponsorensuche, Fahrzeugbau oder Organisatorisches – in allen Bereichen sind die Arbeiten gleich nach dem Jahreswechsel voll angelaufen.

Zwar beruht das Konzept des heurigen Autos auf einer Weiterentwicklung aus dem Vorjahr, aber damit edge mk3 rechtzeitig fertig wird, gilt es dennoch, keine Zeit zu verlieren. Klappt alles nach Plan, soll der dritte Wagen aus dem Rennstall der TU Wien ab Ende April mit bis zu 200 km/h über den Asphalt fegen. Auf die Fertigstellung und das Rollout folgt eine ausgiebige Testphase im Frühling. Nur wenn dem Team die Feinabstimmung am Testgelände gelingt, wird sich edge mk3 im Sommer gegen die Konkurrenz behaupten können.

Wem die Bewerbe in Silverstone (GB), Hockenheim (DE) und Varano de‘ Melegari (IT) zu weit entfernt sind, der kann das TUW Racing Team zumindest beim Heimbewerb anfeuern kommen. Die Formula Student Austria findet von 11. bis 14. August 2010 am Wachauring in Melk statt.

Unterstützung gesucht

Ein großer Personalwechsel brachte kürzlich Abwechslung ins Team. Zahlreiche Mitglieder, die dem Verein seit seiner Gründung im Frühjahr 2007 treu waren, zogen sich aus dem Projekt zurück, um sich auf den Abschluss ihres Studiums zu konzentrieren. Damit wurde Platz für neue Leute und frische Ideen. So gibt es erste Überlegungen, künftig in der Elektroklasse anzutreten. Zu beweisen, dass Motorsport keine reine Männerdomäne ist, liegt dem TUW Racing Team besonders am Herzen. Die Teamleitung ist daher stets darum bemüht, den Frauenanteil zu erhöhen.

Du hast Lust, die faszinierende Welt des Rennsports näher kennenzulernen und du möchtest Konstruktion und Fertigung des Formelboliden edge mk3 hautnah miterleben? Das TUW Racing Team sucht noch Verstärkung für die Saison 2010. Weitere Infos und das Anmeldeformular findest du unter: http://racing.tuwien.ac.at

Markus Grammel schreibt rasend gerne fürs TU Wien Racing Team.
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:03 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at