Aus dem Leben eines Redaktors
heute: unsägliche Ablenkung

Wer kennt das nicht. Man sollte für eine Prüfung lernen, arbeiten oder einfach mal die Wohnung aufräumen. Stattdessen verbringt man die Zeit vor der Glotze oder vor dem Bildschirm und schaut irgendwelche Serien oder surft gar einfach ziellos im Internet herum.

Auch euer Meinereiner ist da nicht anders. Anstatt zu lernen arbeite ich. Anstatt zu arbeiten räum ich zu Hause auf. Und beim Aufräumen finde ich dann eben dieses Buch, welches ich schon immer lesen wollte.

Drei Stunden später: es ist noch keine Zeile gelernt, kein Buchstabe geschrieben und kein Kugelschreiber weggeräumt. Aber: ich habe immerhin ein Buch gelesen, welches ich schon lange lesen wollte, was ich schon lange vor mir her schob.

Aber dann gibt es auch Tage, an denen erledigt man dann alles, was man sich vornahm. Meinereiner geht einkaufen, räumt die ganze Wohnung auf, putzt sie gleich auch noch, erledigt die Buchhaltung, beantwortet all die angesammelte Post und lernt auch noch. Nur die verdammte Kolumne ist noch immer nicht geschrieben.

Und so ist es jetzt vier Uhr in der Früh, das htu_info beinahe zu Ende layoutiert und ich bin beinahe zufrieden. Und plötzlich fällt mir auch ein, worüber ich schreiben will. Über die Feuerzangenbowle, mit den wunderschönen Stichflammen.

garfield schnappt sich sein Kopparberg, überwindet seinen inneren Schweinehund und schreibt die Kolumne vor dem unumgänglichen lernen.
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:03 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at