GrAT
Gruppe Angepasste Technologie

Der Begriff „Angepasste Technologie“ hat seinen Ursprung in der Entwicklungszusammenarbeit und ist aus der Unzufriedenheit über die Ergebnisse des Technologie-Transfers zwischen Industrieländern und „Entwicklungsländern“ entstanden. Es hat sich herausgestellt, dass sich die westliche Technik nicht einfach in die ganze Welt exportieren lässt. Technikentwicklung und -verbreitung ohne Berücksichtigung des kulturellen und gesellschaftlichen Kontexts geht an den Bedürfnissen der Menschen vorbei. Dies gilt für die Technikgestaltung ganz allgemein, in „Entwicklungsländern“ ebenso wie in Industrieländern.

Das Referat für Angepasste Technologie arbeitet an der Verbreitung von Wissen über die Entwicklung von nachhaltigen Technologien und Strukturen an der TU Wien. Mit der GrAT als einer Einrichtung des AT-Referates konnte in der Zeit seit der Gründung Wissen und Know-how in verschiedensten Bereichen der Nachhaltigkeit aufgebaut werden, so dass heute ein kompetenter und professionell agierender Ansprechpartner sowohl für Studentinnen und Studenten als auch für TU-Institute für Fragen zu AT und nachhaltiger Entwicklung zur Verfügung steht. Die GrAT arbeitet interdisziplinär und fakultätsübergreifend an diesen Inhalten. Es geht vor allem darum, zukunftsfähige Lösungen gemeinsam mit allen Beteiligten zu erarbeiten und umzusetzen. Beispielsweise werden für die extrem umweltzerstörende und energieintensive Bauindustrie neue Lösungen auf Basis nachwachsender Rohstoffe entwickelt und bis zur Marktreife geführt.

Unser Serviceangebot für Studierende umfasst neben der Betreuung von Diplomarbeiten auch Vorlesung, Übungen und Praktika aus dem Gebiet der Angepassten- und Entwicklungstechnologie sowie Vorträge und Diskussionen mit Experten aus verschiedenen Fachgebieten wie z.B. nachwachsende Rohstoffe oder Bionik. Das Referat bietet die Möglichkeit der Präsentation von interessanten Diplomarbeiten und Dissertationen sowie der Vorstellung und Diskussion von F&E Projekten und Projektideen.

In der Angepassten Technologie sind daher die Begriffe Selbstentwicklung im sozio-kulturellen Bereich, Selbstverwaltung im sozio-politischen Bereich und Selbstversorgung im technisch-wirtschaftlichen Bereich wichtige Mittel zum Gestalten einer an die Bedürfnisse der Menschen Angepassten Technologie. Angepasste Technologie ist ein Ansatz für die Konzeption und die Realisierung technischer Produkte, Dienstleistungen und Systeme, der auf die bestehenden ökologischen, sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen Rücksicht nimmt und sich seiner Umwelt im weitesten Sinn anpasst.

In Vorlesungen und Übungen wird gemeinsam an konkreten Projekten gearbeitet und durch Exkursionen Beispiele von Unternehmen und Organisationen, an denen Ansätze der Angepassten Technologie konkretisiert werden in die Veranstaltungen mit einbezogen.

Vorbesprechung für die nächste Vorlesung findet am Mi. 12. Mai 2010, 16:00 Uhr im Fachgruppenraum Physik, Freihaus statt: VO: 311 066, 2 Std. und UE: 311 065, 2 Std. PA: 311.112, 4Std
Termin: Di. 18. Mai bis 31. Mai 2010, 10.00 bis 13.00 Uhr
Ort: Fachgruppenraum Physik, TU Freihaus neben FH Hörsaal 1

Kojo Taylor

Kontakt

  • Persönlich: Freihaus, roter Bereich, erster Stock, HTU Großraum (rechts neben den Fenstern)
  • E-Mail: grat@htu.at
  • Web: http://www.grat.at
  • Telefon: +43 (01) 588 01 – 495 23
  • SnailMail:
    HTU Wien
    GrAT
    Wiedner Hauptstraße 8-10
    1040 Wien

Sprechstunden

  • Di und Do von 11.00 bis 12.30
Topic revision: r2 - 29 Mar 2011 - 21:00:02 - Main.UnknownUser
 

Herausgeberin:
Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft an der Technische Universität Wien
(Vorsitzender: Lukas BÜRSTMAYR)
Wiedner Hauptstraße 8-10
1040 Wien
T: +43-1-58801-49501
F: +43-1-58691-54
sekretariat@htu.at