Briefwahl

Bei der Briefwahl kannst du nur die Ebenen der Hochschul- und Bundesvertretung wählen, nicht aber die Studienvertretung. Solltest du eine Wahlkarte beantragt haben und bist aber an einem der Wahltage doch vor Ort, so kannst du nur durch Abgabe deiner Wahlkarte samt allen Unterlagen ganz normal wählen gehen.

Damit deine Stimme gezählt wird muss die Wahlkarte vor dem zweiten Wahltag um 18:00 Uhr bei der Wahlkomission verschlossen und inklusiver einer eidesstattlichen Erklärung (also unterschrieben) eingelangt sein, entweder durch persönliche Abgabe oder postalisch an die Wahlkomission der ÖH.

Die Wahlkarte kannst du auf drei Arten beantragen: online, schriftlich (mittels eingeschriebenem Brief) oder persönlich bei der Wahlkommission der Bundesvertretung.

Dein Antrag muss enthalten: Familienname und Vorname, Geburtsdatum, Sozialversicherungsnummer oder Ersatzkennzeichen, bildungseinrichtungsspezifisches Personenkennzeichen (also deine Matrikelnummer), Angabe der Art der Zustellung (persönliche Abholung oder postalische Zustellung unter Angabe der Zustelladresse), Identitätsnachweis (Studierenden-, Personalausweis, Reisepass oder Führerscheines), E-Mail-Adresse.

Weitere Infos und den Online-Antrag findest du unter https://wahl2019.oeh.ac.at/briefwahl-2/wahlkarte-beantragen/