Artikel-Leitfaden

Leitfaden für Artikel

Länge

Eine Seite im htu.info sind ca. 3800 Zeichen reiner Text. Kommen Bilder dazu, dann werden es dementsprechend weniger. Durch das Layoutieren können wir einiges an Abweichungen ausgleichen. Im Durchschnitt hätten wir gerne um die 3300 Zeichen pro Seite und ein bis zwei Bilder oder Fotos pro Seite, also pro 3300 Zeichen, mit guter Auflösung zur Verfügung gestellt. Datei- und Bildformate findet ihr weiter unten. Formatieren müsst ihr den Text nicht.

Alle Zeichenangaben inkludieren Leerzeichen.

Solltet ihr lange URLs mit vielen in eurem Text angeben, die nicht mittels eines Dienstes wie bit.ly oder dergleichen verkürzt wurden, empfehlen wir euch, einen QR-Code dafür mitzuschicken. Dies erleichtert euren Lesern, die Seite aufzurufen. Denn niemand will lange URLs abtippen.

 

Aufbau

Geordnet nach Wichtigkeit. Fehlt etwas davon, dann ergänzen wir eventuell nach eigenem Ermessen, lassen es weg oder haken nochmal deswegen nach.

 

  • Fließtext: Der Artikel selbst.
  • Überschrift bzw. Schlagzeile: Ein kurzer Satz über dem Artikel. Ist er zu lang, wird er kürzer gemacht. Länge: bis ca. 25 Zeichen.
  • Unterüberschrift bzw. Einleitung: Erklärt kurz, worum es in dem Artikel geht. Sie gibt optisch viel her und soll Interesse für den Artikel wecken. Länge: max. 70 Zeichen.
  • Zwischenüberschriften: Diese kann man statt der Unterüberschrift/Einleitung einbauen. Sie können einen Text leichter lesbar machen und Aufmerksamkeit auf sich ziehen, besonders wenn es im Artikel mehrere unterschiedliche Themen gibt.
  • Autor*in: Der oder die Name(n), der/die unter dem Artikel stehen soll. Optional ein ganz kurzer Satz über dich/euch selbst.
    • Autor*innen-Bild: Ein Abbild deiner/eurer selbst. Ist natürlich nicht verpflichtend.
  • Weitere Informationen: Bei manchen Artikeln sind Hinweise zu weiteren Informationen über das Thema sehr praktisch, falls der/die Leser*in sich noch weiter darüber informieren will.
  • Infobox: Bei manchen Artikeln hilft es dem Verständnis, wenn ein Begriff oder Konzept außerhalb des Haupttexts erklärt wird. Dies können wir dann als Infobox realisieren.

 

Artikelrichtlinien und Inhalt

Ein Artikel sollte dem Ehrenkodex für die österreichische Presse entsprechen. Darüber hinaus soll er - klarerweise - nicht langweilig sein. Als kleiner Richtwert: Würdest du ihn selbst gerne lesen? Würdest du ihn deinen Freundinnen und Freunden zum Lesen geben? Klingt er eh nicht wie eine Projektarbeit oder ein Tatsachenbericht? Desweiteren sollte der Artikel auch genderneutral formuliert sein. Tipps dazu im Folgenden:

 

  • Sofern es sich um keine persönlichen Aussagen (Zitate, Interviews,…) handelt, sollen Artikel für das htu.info stets gegendert werden.
  • Beim Gendern soll nach Möglichkeit geschlechtsneutral geschrieben werden. Beispiel: "Studierende" statt "Studentinnen und Studenten"
  • Nicht geschlechtsneutrale Aussagen sollen in Doppelform geschrieben werden. Empfohlen werden dafür die Formen "Autor_innen" oder "Autor*innen"
  • Wörter mit geschlechterspezifischen Hintergrund sollen nach Möglichkeit vermieden werden, jedoch nicht unpassend ersetzt werden.
  • Aussagen die sich explizit auf ein Geschlecht beziehen, sollen nicht gegendert werden.
     

 

Wir bieten auch die Möglichkeit, Artikelserien abzudrucken, also ein Überthema, zu dem es in mehreren aufeinanderfolgenden htu.infos einen Artikel gibt. Dazu gilt folgendes:

 

  • Artikelserien müssen vor dem Druck der Ausgabe, mit der sie beginnen sollen, mit der Redaktion abgestimmt werden.
  • Es sind am Anfang mindestens die ersten zwei Artikel abzuliefern.
  • Die Länge und vorzugsweise auch die Titel/das Thema sollen von Anfang an klar definiert sein. In der Regel sollten Serien nicht länger als ein Studienjahr dauern. Ausnahmen bestätigen die Regel.

 

Die Deadlines sind strikt einzuhalten. Das Datum des nächsten Redaktionsschlusses ist im Normalfall auf der Homepage des Referats zu finden.

 

Sollte es die Thematik erfordern kann von den oben verfassten Richtlinien Abstand gehalten werden. Das ist jedoch immer mit der Redaktion abzusprechen.

 

 

Dateiformat und Übermittlung

Am allerliebsten ist uns ein Artikel im Format .ODT, .DOC, .DOCX oder per Google Doc. Die Artikel selbst zu formatieren ist nicht sinnvoll, da wir etwaige Formatierungen selber händisch vornehmen. Allerdings könnt ihr Kommentare hinzufügen, wenn ihr besondere Wünsche habt (z.B. "diesen Text bitte in eine Infobox: .... "), dann versuchen wir, diese zu berücksichtigen.

Ihr könnt uns natürlich auch einen Link senden, wo wir die Dateien (einzeln oder gepackt als Archiv) herunterladen können.

Sendet euren Artikel bitte an presse@htu.at und inkludiert in eurem Betreff das Wort "Artikel".

Fotos als möglichst hochauflösende Bilddatei (.JPG, .TIFF) separat mitschicken (*NICHT*im Word selbst!) . Pixelige Fotos sehen gedruckt leider einfach nicht gut aus. Und ihr wollt doch sicher, dass eure Bilder auch gut erkennbar sind.

Bilder (z.B. Logos) wenn möglich am besten in einem Vektorformat (.PDF, .EPS, .SVG, .PS, .AI) , ansonsten möglichst hochauflösend verlustfrei (.PNG, .TIFF) mitschicken.