Coaching für TU-Studierende

Inhaltsverzeichnis

<<< zurück

Was ist Coaching?

Coaching ist eine Methode, die Erarbeitung von Lösungen zu begleiten. Dabei bestimmt die Person, die das Coaching aufsucht (sog. Coachee), das Thema und die Geschwindigkeit. Der Coach begleitet methodisch und unterstützt die Ausarbeitung von Perspektiven und möglichen Handlungen. Die Erzeugung und Bewertung dieser Handlungsoptionen liegt beim Coachee.

Systemisches Coaching berücksichtigt, dass eine Person nicht unabhängig von ihrer Umgebung agiert. Dieselbe Person verhält sich zum Beispiel im Freundeskreis anders als im Familienkreis; unter Arbeitskolleg*innen anders als zu zweit mit der*dem Vorgesetzten; allein anders als in Gruppen. Die Lösung einer Aufgabenstellung ist daher abhängig von der Umgebung, dem System, in der sie funktionieren soll.

Systemische Ansätze hinterfragen die aktuelle Wahrnehmung einer Situation. Sie setzen sich mit Zusammenhängen und Auswirkungen, zB des eigenen Handelns, auseinander. Sie können neuen Gestaltungsraum eröffnen.

Grundsätze

  • Vertraulichkeit über die besprochenen Themen
  • Eigenverantwortlichkeit über die eingebrachten Themen
  • Individuelle, subjektive Auseinandersetzung

Fragestellungen

  • Soll ich meine*n (Projekt/Bachelor/Master) Betreuer*in wechseln?
  • Alle aus meiner Lerngruppe haben das Semester abgeschlossen. Nur ich nicht. Was tue ich jetzt?
  • Ich hatte eine Studienpause und tue mir schwer, wieder einzusteigen.
  • Will ich ein Auslandssemester machen?
  • Soll ich hinschmeißen und lieber was anderes machen?
  • Wie komme ich vom Prokrastinieren weg?

Bei Ungewissheit, ob sich eine Fragestellung in diesem Setting bearbeiten lässt, gerne auch mal auf einen Versuch ankommen lassen.

Welche Fragestellungen sind ungeeignet?

Ungeeignete Anliegen für Coaching sind Fragestellungen, die außerhalb des eigenen Einflussbereiches liegen.
Psychologische Anliegen, wie beispielsweise Depression, Trauerbewältigung, Burn-Out, werden bei Coaching nicht behandelt.

Wie viele Sitzungen dauert das Coaching?

Abhängig vom Thema kann eine Einheit ausreichen oder es können mehrere (2-3) benötigt werden.

Wer führt das Coaching durch?

Frau Michaela Trimmel hat selbst an der TU Wien Technische Physik studiert. Derzeit absolviert sie eine Ausbildung zum Systemischen Coach und befindet sich unter Supervision. Michaela möchte ihr Wissen den Studierenden der TU Wien zugänglich machen, damit sie ihren Studienalltag besser meistern können. Sie arbeitet selbstständig und wird vom Referat für Sozialpolitik bei der Umsetzung des Projekts unterstützt.

Wann und wo

https://events.htu.at/@systemisches_coaching

Aufgrund der Corona-Situation und dem Ungeimpften-Lockdown, wird dieses Jahr doch verstärkt auf Online gesetzt (2/3 Zoom, 1/3 Freihaus) und im nächsten Jahr erst verstärkt Präsenz-Stunden (2/3 Freihaus, 1/3 Zoom) angeboten. 

  • Anmeldung erforderlich per E-Mail bis spätestens 2 Tage vor dem Termin.
  • Anmeldung gilt erst bei erfolgter Bestätigung. 
  • Ort bzw Besprechungslink wird per E-Mail bekanntgegeben.
  • Absagen bitte bis spätestens 24 Std. vor dem Termin, jedoch so früh wie möglich. Danke!

Kosten

Derzeit ist das Angebot für Studierende der TU Wien kostenlos.

Kontakt

Frau Michaela Trimmel

Email: coaching@htu.at

 


<<< zurück